SCR-Betrieb & Wartung & Upgrade-Lösungen

Jenseits des Assessments:

Die Zukunft verbessern

Die Asset-Management-Planung und die Verlängerung der Lebensdauer der Katalysatoren haben zwei Hauptziele: erstens, das Verbesserungspotential im Nicht-Katalysator-Umfeld zu identifizieren, das die Lebensdauer verlängern kann, ohne dass der Katalysator direkt beteiligt ist und zweitens, die verbleibende Katalysatorlebensdauer realistisch vorherzusagen und zu quantifizieren. Dies hilft in erheblichem Umfang, Kosten einzusparen, unabhängig von der OEM-Garantie. Sobald Verbesserungsmaßnahmen identifiziert wurden, kann ENGIE Laborelec auch bei der Umsetzung behilflich sein, einschließlich der erforderlichen Garantien.

AIG-
Abstimmung

Das Tuning des Ammoniakeindüsegitters (AIG) ist für die lange Lebensdauer eines Katalysators von entscheidender Bedeutung. In der Tat zeigen unterschiedliche Bereiche des Katalysators, wenn Ammoniak nicht entsprechend dem NOx -Verteilungsprofil eindüst wird, entweder durch einen Überschuss oder eine Unterschreitung von Ammoniak im Vergleich zu NOx. Die Konsequenz ist eine Kombination von höherem NH3-Schlupf und / oder höherem NOx , was zu zusätzlichen Kosten führt, trotz des Potenzials des Katalysators, weiterhin sowohl NH3- als auch NOx -Emissionen zu kontrollieren.

Tuning des Ammoniakeindüsegitters (AIG) ist entscheidend für eine lange Katalysator Standzeit.

SCR deNOx Reinigungs-Upgrade Lösung

Das Einstecken von Katalysatoren ist ein typisches Problem für die SCR-Technologie. Es führt zu:

  1. höheren Stromkosten durch zusätzlichen Druckverlust
  2. höheren Katalysatorkosten durch reduzierte Verfügbarkeit von Katalysatorporen
  3. höheren Ausfallkosten durch vermehrte Ausfallhäufigkeit
  4. höheren Ammoniakkosten durch reduzierte Katalysatorleistung

Wir verfügen über die Erfahrung, Ursachen für Katalysatorverstopfungen zu identifizieren und klare Lösung anzubieten. Dies kann ein Kombination aus SCR-Strömungsmodellierung, Katalysator-Redesign, Verbesserungen bei Betrieb- und Wartung der aktuellen Reinigungssysteme und die Modernisierung von Reinigungssystemen sein. Im Gegensatz zu OEMs und Geräteherstellern zielen unsere kundenspezifische Lösung stets auf die Ermöglichung der niedrigsten Gesamtbetriebskosten. Unser Ansatz wurde erfolgreich in verschiedenen Anwendungen (Kohle, Abfall, Glas, Öl usw.) eingesetzt und in mehr als 20 verschiedenen Reaktoren implementiert.

Problematische Verstopfung einer SCR-Katalysatorschicht mit Flugasche

NH3 Kontroll- und
Überwachungs-
lösungen

Eine State-of-the-art NH3-Einspritzsteuerungskontrolle ist entscheidend, um die NH3-Kosten auf ein Minimum zu reduzieren und gleichzeitig die erforderlichen NOx-Emissionswerte zu erreichen. Darüber hinaus ist die NH3-Schlupfüberwachung ein effektiver Weg, um nichtkatalysatorbezogene Probleme zu erkennen, wenn sie mit den Testergebnissen des Katalysators kombiniert werden. ENGIE Laborelec kann seine Erfahrung in die Umsetzung oder Verbesserung beider Aspekte einbringen, basierend auf unserem SCR-Know-How und unserem umfassenden Wissen in den Bereichen I & C, Emissionsmessung und chemischer Analyse.

I&C-Aspekte sind ebenfalls Mittel, mit denen eine deNOx-Installation optimiert werden kann; insbesondere durch eine Optimierung der NH3-Einspritzsteuerung
In Bezug auf die NH3-Schlupfüberwachung kann ENGIE Laborelec durch Online- oder Offline-Analysegeräte, zugehörigen Prüfverfahren und Schulungen des Anlagenpersonals unterstützen.

Lösungen zur SCR
Strömungs-
verteilung

Die optimale Verteilung der Strömungs-, Asche- und NOx -Emissionen ist der Schlüssel für Hochleistungs-SCR. Ein suboptimales Design kann zu erhöhten NH3-, Erosions- und Verstopfungskosten führen. Laborelec ist Ihr idealer unabhängiger Partner, der Sie bei der Suche nach der Ursache von Verteilungsproblemen unterstützt und klare, maßgeschneiderte Lösungen vorschlägt. Wir sind stolz auf unsere langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet und unsere besondere Kompetenz in der Strömungsmodellierung und der numerischen Strömungsmechanik (CFD).

Unzureichende Verteilung der Flussraten kann zu starken Erosionsproblemen des Katalysators führen.

Katalysator Lösungen

Unser Hauptaugenmerk liegt darauf, den kostspieligen Ersatz von SCR-Katalysatoren so weit wie möglich hinauszuzögern. Dennoch kann früher oder später der Katalysator nicht mehr ohne weiteres eingesetzt werden. Abhängig von den spezifischen Anlagenzuständen muss zwischen den beiden folgenden Optionen gewählt werden:

  1. Katalysator Regeneration
  2. Anschaffung eines neuen deNOx-Katalysators

In einigen Situationen kann die Katalysatorregeneration eine kosteneffektive Lösung sein, obwohl diese Option sorgfältig berücksichtigt werden muss, wobei Machbarkeits-, Qualitäts- und Leistungskriterien in Betracht gezogen werden müssen. Wo dies machbar ist und die Risiken akzeptabel sind, kann die Katalysatorregeneration die beste Option sein, um die niedrigsten Gesamtkosten zu erzielen.

In anderen Situationen ist eine Katalysatorregeneration entweder nicht machbar oder nicht im Einklang mit der erwarteten Qualität oder dem erwarteten Risikoprofil der SCR-Anlage. In solchen Fällen ist die Option, einen neuen Katalysator zu kaufen, die einzige Alternative. ENGIE Laborelec bietet Unterstützung bei der Identifizierung des am besten geeigneten Katalysators und der damit verbundenen Produkte, die jeweils ihre eigenen Stärken und Schwächen aufweisen, je nach Anwendung und spezifischen SCR-Herausforderungen.

ENGIE Laborelec ist ein unabhängiger Dienstleister und hat daher keine Präferenzen für einen bestimmten neuen Katalysatortyp oder Regenerationssystem, wie dies typischerweise bei den Katalysatorherstellern oder Regenerationsunternehmen der Fall ist. Mit unserer 20-jährigen Erfahrung auf dem Gebiet und spezifischen Kenntnissen in Bezug auf Ihre SCR-Assets können wir die zu Ihren Erwartungen beste Lösung erarbeiten und uns auf die niedrigsten Gesamtbetriebskosten konzentrieren.

SCR Catalysts
ENGIE Laborelec bietet Unterstützung bei der Identifizierung des am besten geeigneten Katalysators. Wir berücksichtigen dabei all seine Stärken und Schwächen, abhängig von der Anwendung und den spezifischen Eigenschaften Ihrer deNOx-Installation.