SCR-Inspektion und Untersuchung
von Betriebs- und Wartungsaspekten

Eine deNOx Anlage

ist weit mehr als nur ein Katalysator

Das Rußblasen, das Abdichtungssystem und die Ammoniakeindüsung sind Beispiele wichtiger Elemente bei der Rauschgasentstickung durch eine SCR-Anlage, die ihre ordnungsgemäße Funktion gefährden können. Eine regelmäßige eingehende Inspektion Ihrer Anlage durch einen Spezialisten liefert wichtige Informationen, egal ob Sie ein Problem beheben oder vermeiden möchten.

Der unbezahlbare Wert

einer Vor-Ort-Inspektion

Unsere umfassende operative Erfahrung auf diesem Gebiet hat bewiesen, dass eingehende Inspektionen potenzielle Probleme erkennen, bevor sie auftreten. Sie ermöglichen wirksame Lösung, bevor sich die Situation verschlechtert. Bei SCR-Anlagen begutachten wir:

  1. den SCR-Reaktor selbst
  2. die Katalysatorschichten in jedem Reaktor
  3. das komplette Dichtungssystem
  4. das Reinigungssystem
  5. das Ammoniakeindüsegitter (AIG) -System

Die Überprüfung dieser Bereiche erfolgt idealerweise unmittelbar nach dem Abschalten der SCR-Anlage vor der Reinigungsstufe. Dies ermöglicht es, die tatsächlichen Betriebsbedingungen des Reinigungssystems visuell auszuwerten.

Vor Ort Inspektionen können Probleme rechtzeitig ausmachen und mit eine Reihe wertvoller Informationen den Ablauf verbessern

Probenentnahme beim Katalysator

Um eine SCR-Anlage zuverlässig bewerten zu können, ist eine angemessene und repräsentative Probenahme der Katalysatoren erforderlich. Diese Stichproben werden von unseren Experten gemäß Standards und bewährter Vorgehensweisen durchgeführt. Hierbei sollten die entnommenen Stichproben sowohl repräsentant sein als auch die Qualität der Leistung über eine gewisse Zeitachse widerspiegeln.

Verlässliche Ergebnisse einer SCR-Anlagenbewertung zu bekommen, erfordert eine adäquate und repräsentative Probenahme von Katalysatoren

Übersicht über Konstruktions-,
Betriebs- und Wartungsdaten

Das Verständnis der ursprünglichen Konstruktions-, Betriebs- und Wartungsdaten ist auch der Schlüssel zur Beurteilung der Leistung der SCR-Installation. In Kombination mit den Testergebnissen des Katalysators kann diese Art der Untersuchung mögliche Verbesserungen der Nicht-Katalysator-Elemente der Anlage zu Tage bringen. Solche, die ebenfalls zur Verlängerung der Lebensdauer des Katalysators beitragen.

Unsere langjährige Erfahrung im SCR-Betrieb führt dazu, dass unsere Experten auch in dem Bereich der nicht den Katalysator selber betrifft, Frühindikatoren für eine Unterperformance feststellen können. Dies bleibenoftmals von den Anlagenbetreibern unbemerkt. In der Regel werden solche Aspekte gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern vor Ort im Rahmen der Inspektion überprüft.

Ein Überblick über Design-, Betriebs- und Wartungsdaten kann mögliche Verbesserungen an den Nicht-Katalysator-Elementen der Anlage ergeben.