Unabhängige Bewertung der Katalysator-Lebensdauer und Asset Management

Sichere Asset-Management-Szenarien

Sobald die verschiedenen Katalysatorproben in unserem Labor geprüft wurden und ein klares Bild der Nichtkatalysatorleistung der Anlage vorliegt, ist es möglich, die zukünftige Entwicklung der verschiedenen Katalysatorschichten abzuschätzen. Dies ist die Grundlage für die Entwicklung eines optimalen Katalysator-Asset-Management-Plans. Mithilfe unseres bewährten Inhouse-Modells, basierend auf 20 Jahren Erfahrung, bewertet ENGIE Laborelec eindeutig die verbleibenden Katalysatorlebensdauer - über die OEM-Garantie hinaus - und schlägt den kostengünstigsten Katalysator-Managementplan vor. Mit Fokus auf die niedrigstmöglichen Gesamtbetriebskosten, identifizieren wir alle potenziellen Verbesserungen bei Betrieb & Wartung, die das Ende der Lebensdauer des Katalysators weiter hinausschieben können.

Unabhängige
Bewertung der Katalysator- lebensdauer

Das von uns verwendete Modell verwendet die Ergebnisse des Katalysatortests und die Ergebnisse der SCR-Anlageninspektion sowie Daten zur Konstruktion, Wartungshistorie und zum Betrieb. Unter Verwendung dieser Daten bewerten wir, wie sich die einzelnen Katalysatorschichten im Laufe der Zeit entwickeln werden, so dass wir einen gesicherten Hinweis auf die verbleibende Katalysatorlebensdauer über die OEM-Garantie hinaus geben können.

Für Betreiber mehrerer SCR-Anlagen besteht ein klares wirtschaftliches Interesse, die Katalysatoralterung auf der Gesamtebene zu steuern. Wir berücksichtigen diese Aspekte, immer mit dem Ziel, maximalen Nutzen bei optimalen Kosten zu bieten.

Unabhängige

SCR Asset-Management Planung

Oft sind verschiedene Szenarien möglich, um die Katalysatorlebensdauer zu steuern. Ohne die Interessenskonflikte der Katalysatoren- oder Regenerationsfirmen, kann ENGIE Laborelec die verschiedenen Asset-Management-Szenarien unabhängig bewerten und vergleichen und das Betriebs- & Wartungsteam dabei unterstützen, die niedrigstmöglichen Gesamtbetriebskosten zu erreichen.

Die Ableitung effektiver Katalysatormanagementpläne ist nicht das einzige interessante Ergebnis, das sich aus der erarbeiteten Modellierung ergibt. Die parallele Sammlung von Daten, die sich auf den Katalysator beziehen mit den Daten, die sich auf den Gesamtzustand der Anlage ergeben, ermöglicht es auch, Verbesserungen bei Betrieb und Wartung zu identifizieren. Typische Beispiele für solche Verbesserungen sind:

  1. Verbesserung des Reinigungssystems
  2. Abstimmung der Ammoniakeindüsung
  3. Lösungen für Erosion oder Umgehungsprobleme

Aufgrund unserer Unabhängigkeit von OEMs und Regenerationsfirmen können Sie sicher sein, dass unsere Experten immer kostengünstige Verbesserungsmaßnahmen vorschlagen, soweit dies möglich ist – als intelligentere Alternative zu kostspieligen neuen Katalysatoren oder zu einer Regeneration.